Wasserkarte Naviglio Brenta

Naviglio del Brenta

Ab der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts sehen die Venezianer das Festland mit neue Augen. Die Krise der östlichen Markte und die ständige türkische Bedrohung bringt sie dazu, einen Teil ihrer Handelsinteressen unter anderem in das unmittelbare Hinterland zu verlagern. Indem sie das Land entdecken und mit der Organisation richtiger landwirtschaftlicher Betriebe beginnen, entsteht die Villa als effizienter, einheitlicher und selbstgenügender Komplex. Das Gebäude entspricht immer der architektonischen "mode" der Zeit und wird in kürzester Zeit zum beliebtesten Feriendomizil des venezianischen Adels, der hier die schwulen Sommermonate verbringt. Der schiffbare Kanal wurde in jeder Hinsicht die natürliche "Verlagerung" des Kanal Grande in Venedig, gerade wegen der endlosen Aufeinanderfolge von Palazzi und Residenzen einiger der bedeutendsten und einflussreichsten Patrizierfamilien der Lagune. Die berühmtesten Architekten jener Zeit -darunter: Palladio, Scamozzi, Longhena, Pellegrini, Tiepolo- werden gerufen, um diese herrlichen Werke auf außerordentliche Eise und für die Ewigkeit auszuschmücken und zu verschönern. Im Brenta Kanal ist die Kultur der Villa geboren.

12 € + VERSANDKOSTEN

BESTELLEN DIE WASSERWEGEKARTE

Back to top